Termine des Bergvereins Kallmünz

20.11.2019
19.30 Uhr Kultur- und Vereinsheim

Bauarbeiten auf der Burg Kallmünz - jetzt und einst?

Immer wieder fragen die Kallmünzer und auch die Besucher: „Was passiert da eigentlich auf unserer Burg?“
Seit dem Frühjahr sind Bauarbeiten auf der Burganlage zu beobachten, zuerst war der Bergfried eingerüstet, dann die Mauern der Burgkapelle.
Der Bergverein Kallmünz e.V. hat sich zum Ziel gesetzt die Bedeutung des Schlossberges und der Burgruine stärker ins Bewusstsein zu rücken und sich darum zu kümmern, dass die gesamte Anlage maßvoll saniert wird. In einer Informationsveranstaltung  zeichnet der Vereinsvorsitzende Martin Mayer noch einmal die Geschichte der Burganlage nach und stellt ihre Bedeutung heraus. Zu sehen sind neben ersten Zeichnungen von der Burg aus dem 16. Jahrhundert  auch die ersten Fotos von ca. 1890 von der Burg.  

Die Architektin Frau Monika Dietrich betreut die Sanierungsarbeiten auf der Burg Kallmünz. Sie wird die bereits abgeschlossenen Sanierungsarbeiten  und die noch ausstehenden Projekte vorstellen.

Der Bergverein freut sich auf ein großes Interesse und rege Teilnahme der Bevölkerung. Es geht schließlich um „unsere“ Burg.

 

16.10.2019

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes
20.00 Kultur- und Vereinsheim Kallmünz

 

Sonntag: 11.8.2019, 13.30 Uhr

„Pflanzen auf dem Schlossberg von Kallmünz von den Kelten bis heute“

Treffpunkt: Infotafel an der Steinernen Brücke Kallmünz, bei Bäckerei Bleier
Wanderung mit Prof. Dr. Peter Poschlod (Uni Regensburg)
mit Begehung der Weide am Inneren Wall mit Ziegen und Rindern
Dauer ca. 2 Stunden
Teilnahme kostenlos

Kallmünz hat eine lange „Weide“-geschichte, die wenigstens über 3000 Jahre weit zurückreicht.
Der Bergverein Kallmünz hat mit großem Aufwand dafür gesorgt, dass der innere Wall (Ungarnwall) auf dem Schloßberg freigestellt wurde und wieder zu sehen ist. Mit einer Beweidung mit Ziegen, wie das über Jahrhunderte erfolgt ist, kann der erneute Bewuchs verhindert werden. Um das einmalige historische Denkmal weiterhin sichtbar zu halten, konnte die Familie Graml aus Rohrbach gewonnen werden, den Wall und die daneben liegende Wiese zu beweiden.
Auf einer Wanderung mit Professor Dr. Peter Poschlod von der Universität Regensburg erfahren die Besucher mehr über die Weidegeschichte und welche Bedeutung Beweidung für das Vorkommen bestimmter Arten bzw. für die spezifische Artenvielfalt hat. Aspekte der Haltung verschiedener Weidetiere und ihrer Auswirkungen auf die Artenvielfalt können die Teilnehmer hautnah erleben. Professor Poschlod stellt das neueste „Kallmünz“-Projekt des Lehrstuhls für Ökologie und Naturschutzbiologie in Zusammenarbeit mit Familie Graml aus Rohrbach vor. .

 

23.6.2019

14.00 Uhr Inner Wall

Wir begrüßen die Ziegen auf dem Schloßberg
Mehr Infos: Die Ziegen sind da!
Siehe auch MZ: 21.6.2019


Ausstellung vom 13.4. – 12.5.2019

UNSER MILLER
Altes Rathaus Kallmünz: Öffungszeiten: Samstag, Sonntag und Feiertage 13.30 bis 18.00 Uhr
Führungen außerhalb der Öffungszeiten auf Anfrage: 09473 951 55 14 (Martin Mayer)
Eintritt frei


Vernissage 12.4. 19.00 Uhr

Rahmenprogramm:

25. April 20 Uhr
Vortrag über Josef Georg Miller und Film des BR mit Originalaufnahmen von Miller 1983

1. Mai 20 Uhr
Lesung aus: Erna Miller „Mehr als 50 Kallmünzer Jahre“ und Fotos aus dieser Zeit

9. Mai: 20 Uhr
Maler Klecksel  und andere Gereimtheiten von Wilhelm Busch
mit Michael Heuberger
Musik Heinz Grobmeier und Fredy Granzer

 

 

 

30. September 2018
Kelten in Kallmünz

Wallwanderung: Schloß- Hirmes- und Kirchberg
Treffpuntk: 14.00 Uhr: Rote Amsel
Unkostenbeitrag: 3 €, Kinder frei
>>> Weitere Informationen

12.07.2018
Jahreshauptversammlung
19.30 Uhr
Kultur-und Vereinsheim Kallmünz

 

23.06.2018
Arbeitseinsatz am Wall
>>> Pressemitteilung über den Arbeitseinsatz
>>> "Loch am Wall wieder verfüllt" (MZ 28.06.2018)

Ausstellung: Kallmünz mit den Augen der Maler (Teil 2)
von Münter bis Miller

5.5. - 10.6.2018
Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und Feiertage: 13.30 bis 18.00 Uhr
Altes Rathaus Kallmünz
Vernissage: 4. Mai 19.00 Uhr
>>> Über die Ausstellung

Mittelbayerische Zeitung Vorankündigung (24.2.2018)
kurzes Interview mit dem Kurator (MZ 24.2.2018)

13.12.2017

Weihnachtsfeier des Bergverein
19.30 Kultur- und Vereinsheim

17.10.2017
Auffüllarbeiten Grabungsloch am inneren Wall mit Hilfe der Marktgemeinde

3.7.2017

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Vorstandes
20.00 Vereinsheim Kallmünz

20.5. - 18.6.2017

Ausstellung
"Historische Ortsansichten des Oberpfälzers Johann Georg Hämmerl"

Öffnungszeiten: Samstag, Sonntag und Feiertage: 13.30 bis 18.00 Uhr
Altes Rathaus Kallmünz

Vernissage: 20.Mai 19.00 Uhr

Die Presse über Hämmerl und die Ausstellung

>>> Auf mysteriösen Spuren der Künstlerfamilie Hämmerl MZ 26.06.17
>>> Bericht über die Vernissage in der MZ 26.05.2017
>>> Die Oberpfalz in duftigen Veduten MZ 21.02.2017
>>> Die Oberpfalz im Wandel des 19. Jahrhunderts MZ zur Buchpräsentation 21.12.2016
>>> Die Oberpfalz vor 200 Jahren NT zur Buchpräsentation 19.12.2016
>>> Die Oberpfalz getuscht NT Buchtipp 14.01.2017

28. Mai 2017 um 18.00 Uhr
Vortrag: Die Malerfamilie Hämmerl
Referentin: Gabriele Schneider
Veranstalter: Regionalgruppe Oberpfälzer Jura im historischen Verein für Oberpfalz und Regensburg
Altes Rathaus Kallmünz


Januar 2017

"Der Burgwall wird instand gesetzt" (MZ 29.12.2016)

Der Bergverein kommt einem seiner Ziel mit großen Schritten näher. Nachdem die Genehmigung für die Freilegung des Ungarnwalles (Innere Schanze) vorlagen, haben die Freistellungsarbeiten zügig begonnen.

 

Picknick im Burghof 
am   Donnerstag, den 4. August 2016 um 18.30 Uhr 

Anlass ist die Aufstellung einer von Stefan Link gestalteten Sitzgruppe, die von den Veranstalterinnen des Kallmünzer Weihnachstmarktes (Edeltraud Meyer und Gisela Demler) gestiftete wurde.

Jeder bringt sein Essen (und Besteck) selbst mit, für Getränke (und Gläser) sorgt der Bergverein. Ein Grill ist vorhanden.

Treffpunkt ist
- entweder um 18.30 Uhr im Burghof
- oder, falls jemand etwas zum Verladen hat, um 17.45 Uhr beim neuen Parkplatz vor dem Haus von Alois Graßl, Eicher Str. 17, 
  

Presseartikel zur Picknickplatz (18.8.2016)

 

Samstag 6.8.2016, 19.30 Uhr

 „So wos schüins mou ma soucha“

Eine Hommage an Eugen Oker zu seinem 10. Todestag in Kallmünz
Als Oker darum gebeten wurde, nur einmal noch an der Naab zu lesen, schickte er dem Briefschreiber ein Buch. Darin könne man die Gründe lesen, fügte Eugen Oker in knappen Worten hinzu. Das Buch hieß "Nirwana". Es hatte lauter leere Seiten. 
Jetzt können wir ihn trotzdem noch einmal hören direkt an der Naab im Alten Rathaus von Kallmünz, zwar nicht persönlich, aber Gedichte in Oberpfälzer Mundart gelesen von der Schauspielerin Silke Heimann. Gerd Burger, ehemals Lektor des grandiosen Spielekritikers, Verlegers, Zeichners, Journalisten, Autoren usw.  erinnert mit Texten und kleinen Geschichten an Eugen Oker.  

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung „Hans Geistreiter, von Akten, Geistern und Abstrakten“ statt. Der Kurator Martin Mayer führt vor der Lesung um 19.30 durch die Ausstellung. 
Samstag 6.8. 
Altes Rathaus in Kallmünz
Führung durch die Ausstellung 19.30 Uhr
Lesung 20.00 Uhr
Eintritt frei

 


"Hans Geistreiter - Von Akten, Geistern und Abstrakten
50 Bilder aus 60 Jahren ". 

Samstag · 16. Juli - 28. August 2016
Ausstellung im Alten Rathaus 

Öffnungszeiten: 13.30 Uhr - 18.00 Uhr an Samstag, Sonntag oder für Gruppen nach Vereinbarung. Tel. 0176 306 83747 
Eintritt frei.

 

 

 

 

30.06. (Donnerstag) 20 Uhr: Jahreshauptversammlung im Kultur und Vereinsheim

30.10. (Freitag): 19.30 Uhr im Gasthaus Habla "Zur Roten Amsel": Vortrag "Die Kallmünzer Wallanlagen und andere Wälle in Bayern". Neben einer detaillierten Darstellung des Inneren und Äußeren Walls werden Vergleiche  mit ähnlichen Anlagen hergestellt, vor allem in Hinblick auf den Erhaltungs- und Rekonstruktionszustand sowie der Präsentation. Eintritt frei.
Für November ist eine Wall-Wanderung geplant.

Die Ausstellung wird bis 13. September verlängert
Der begeisterte Zuspruch und der anhaltende Zustrom (bis jetzt über 3.600 Besucher) zur Ausstellung „Kallmünz mit den Augen der Maler – von Palmié bis Panele“ hat den Bergverein veranlasst, diese bis 13. September zu verlängern. 

Die Finissage wird auf den 12. September verschoben
Bedingt durch diese Verlängerung verschiebt sich auch die Finissage:
Termin: Samstag, 12. September - Ort: Altes Rathaus - Beginn: 20 Uhr 

28.8.2015

Abendführung durch die Ausstellung am 28. August
Vor der Kunst-Film-Nacht bieten wir wieder eine Abendführung durch die Gemälde-Ausstellung mit dem Kurator der Ausstellung, Martin Mayer, an.
Termin: Freitag, 28. August - Ort: Altes Rathaus - Beginn: 19 Uhr

Kunst-Film-Nacht im Garten des Gasthauses "Zur Roten Amsel" am 28. August
Nach dem großen Erfolg der ersten Kunst-Film-Nacht mit dem Thema "Kandinsky/Münter" haben wir uns entschlossen, als Fortsetzung dazu einen weiteren Abend mit dem Thema "Der Blaue Reiter" zu gestalten.
Dieser Künstlergruppe gehörten neben Kandinsky und Münter auch Paul Klee, Franz Marc und August Macke an, die den Schwerpunkt dieses Abend bilden. Vorher stellen wir "Das Neue Lenbachhaus" vor, das die weltweit größte Sammlung des "Blauen Reiter" besitzt. Nachher gibt es wieder Bilder mit  Musik unterlegt.
Wenn es schön und warm ist, treffen wir uns im Garten, ansonsten im Saal.
Termin: Freitag, 28. August - Ort: Gasthaus "Zur Roten Amsel" - Beginn: 20 Uhr

 

7.8. (Freitag) 19 Uhr

Abendführung durch die Gemäldeausstellung "Kallmünz mit den Augen der Maler - von Palmié bis Panele“ im Alten Rathaus. Um 20 Uhr im Biergarten des Gasthauses "Zur Roten Amsel" (Habla): Filmvorführung "Kandinsky!" - Der offizielle Film zur weltweiten Ausstellung. Anschließend Videoclips mit Gemälden von Gabriele Münter und Wassily Kandinsky mit klassischer Musik. Bei schlechtem Wetter im Saal. Eintritt frei!

13.8. (Donnerstag) 19 Uhr

 Abendführung durch die Gemäldeausstellung im Alten Rathaus "Kallmünz mit den Augen der Maler - von Palmié bis Panele". Eintritt frei. Unser Monatstreff ist im Anschluss an die Führung ebenfalls im Alten Rathaus.

 

Bis 13.9.   Ausstellung im Alten Rathaus "Kallmünz mit den Augen der Maler - von Palmié bis Panele". Zahlreiche Gemälde aus dem Besitz der Marktgemeinde und aus Privatbesitz geben einen Überblick über das Schaffen der Künstler seit Beginn des 20. Jhdts. in Kallmünz.
Öffnungszeiten: An Samstag, Sonntag und Feiertagen von 13.30 Uhr - 18.00 Uhr oder für Gruppen nach Vereinbarung. Tel. 09473/8177. Eintritt frei.

Donnerstag · 12. Juni ·  20 Uhr 

Monatliches Treffen im Kultur- und Vereinsheim. 

Es wird u.a. der 2. Teil des Keltenfilms mit dem Titel "An den Rand gedrängt" gezeigt, in dem es um den Untergang der keltischen Kultur geht.

 

Sonntag · 21. Juni · 9 Uhr

Burgenfahrt: Donaustauf - Wiesent - Frauenzell - Brennberg

Wir besuchen die Burgruinen Donaustauf und Heilsberg in Wiesent, die Rokoko-Klosterkirche Frauenzell und die Burgruine Brennberg. 

Treffpunkt: 9 Uhr Friedhofplatz. Kosten: Fahrt mit Führungen 15€
Anmeldung  info@bergverein-kallmuenz.de

 

Ausstellung: >>>"Kallmünz mit den Augen der Maler" von Palmie bis Panele

Freitag · 3. Juli · 20 Uhr 

Vernissage der Ausstellung "Kallmünz mit den Augen der Maler - von Palmié bis Panele" im Alten Rathaus.


Samstag · 4. Juli - 30. August 2015

Ausstellung im Alten Rathaus 
"Kallmünz mit den Augen der Maler - von Palmié bis Panele". 

Öffnungszeiten: 13.30 Uhr - 18.00 Uhr an Samstag, Sonntag und Feiertagen oder für Gruppen nach Vereinbarung. Tel. 09473/8177. 
Eintritt frei.