Oskar Koller in Kallmünz

Die Mutter von Oskar Koller stammt aus Kallmünz, der Vater aus Laaber.

Im alten Rathaus in Kallmünz wurde 2007 im ersten Stock ein kleines, sehr schönes Museum mit Werken des Künstlers Oskar Koller eingerichtet. 2013 wurde der Vertrag mit der Oskar Koller Stiftung wieder gekündigt.

Durch seine Mutter war Oskar Koller eng mit dem Ort verbunden und kam immer wieder zu Besuch hierher. Seine Besuche nutzte er natürlich auch um hier zu malen. Viele Gemälde und Aquarelle befinden sich in Kallmünzer Privathaushalten. Nicht nur Verwandte und Bekannte, auch Kunstfreunde schätzen seine Werke.

Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland haben Oskar Koller, der mit vielen Preisen ausgezeichnet wurde, zu einem der bekanntesten deutschen Maler der Nachkriegszeit gemacht. Zu sehen waren seine Werke unter anderem in der Neuen Pinakothek in München, der Kunsthalle Düsseldorf, dem Albrecht-Dürer-Haus in Nürnberg, dem Kunsthaus in Nürnberg und im Museum für Zeitgenössische Kunst Skopje und wie oben gesagt, auch einige Jahre im Oskar-Koller-Museum in Kallmünz.

 

Lebensdaten (nach Wikipedia)

  • 1925 in Erlangen geboren. Gestorben Nürnberg 2004.
  • 1947-50 Fachhochschule für Gestaltung Nürnberg.
  • 1954 Stipendium der Stadt Nürnberg.
  • 1954-59 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg.
  • 1956 Förderungspreis der Stadt Nürnberg.
  • 1957 Stipendium des DAAD Bonn für Paris.
  • Seit 1959 als freischaffender Künstler tätig.
  • 1983 Kulturpreis der Stadt Erlangen.
  • 1985 Bundesverdienstkreuz am Band.
  • 1985-86 Gastprofessur an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg.
  • 1987 Internationaler Senefelder Preis, Offenbach.
  • 1994 Friedrich Baur Preis.
  • 1996 Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten, 1. Preis.
  • 1997 Medaille Pro Meritis des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst.
  • 1951-99 Reisen nach Italien, Frankreich, Spanien, Griechenland, Jugoslawien, Tunesien, MarokkoAlgerien, Ägypten, Syrien, Israel, Türkei, USA, Indien, Nepal, Japan, Taiwan, Sri Lanka, Thailand, Burma, Jemen, Bali, Mexiko, Guatemala, Dänemark, Hongkong, China etc.
  • Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland u.a. in der Neuen Pinakothek, München; in der Kunsthalle, Düsseldorf und im Albrecht-Dürer-Haus, Nürnberg.
    1986, 1989, 1992, 1995 und 2000 Galerie Vita, Bern.

  • Ankäufe durch öffentliche Sammlungen:
    Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München
    Städtische Sammlung Nürnberg, Erlangen, Ulm, Reutlingen, Herford, Hannover, Bietigheim, Würzburg Landesmuseum, Oldenburg
    Kunstsammlungen der Feste Coburg
    Niederreuther Stiftung, Haus der Kunst, München
    Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg
    Albertina, Wien
    Kupferstichkabinett, Dresden etc.

    Monographien:

    1975  Oskar Koller - Aquarelle und Zeichnungen. Inst. für Moderne Kunst Nürnberg
    1982  Auf griechischen Inseln. Edition Popp, Würzburg
    1983  Die Marokkoreise des Malers Oskar Koller. Stürtz Verlag, Würzburg
    1984  Blumen. Edition Popp, Würzburg
    1985  Oskar Koller-Katalog 1975-1985. Neue Pinakothek, München
    1986  Welt der Gärten. Stürtz Verlag, Würzburg,
    1990  Druckgraphisches Werk 1. Teil 1950-1971. Stadt Erlangen/BW-Verlag
    1991  Herbst auf den Kykladen. DA Verlag, Nürnberg
    1992  Lanzarote. Text Tias. DA Verlag, Nürnberg
    1994  Das Aquarell, Callwey Verlag, München
    1995  Katalog zur Ausstellung im Kunsthaus Nürnberg,
    1996  Druckgraphisches Werk 2. Teil, Callwey Verlag, München
    1997  Callweys immerwährender Geburtstagskalender, Callwey Verlag
    1998  Malen mit Acryl, Callwey Verlag
    1999  Blumen und Gärten. Text Oskar Koller. Callwey Verlag, München
    2000  Oskar Koller, Indien, Aquarelle, Callwey Verlag
    2000  Oskar Koller, Die frühen und die späten Jahre, ISBN 3-8719-283-2

>>> Wikipedia Artikel

 


___________________________

Wir arbeiten an einer Dokumentation von Malern in Kallmünz.
Über weitere Informationen zu Oskar Koller in Kallmünz wären wir dankbar.

Bitte unterstützen Sie uns mit Informationen, Hinweisen auf Namen und mit Bildern:
Martin Mayer: 09473 951 55 14
mayer@bergverein-kallmuenz.de

 

 

Bildrechte kostenpflichtig bei der VG Bild, daher können wir hier leider keine Bilder von Oskar Koller zeigen.

 

  •   weitere folgen in Kürze